Sauna

Sauna

Quelle Foto: KLAFS GmbH & Co. KG

In unserer Klafs-Sauna mit Ruhebereich können Sie perfekt relaxen.

Die aktuellen Saunazeiten finden Sie in der rechten Spalte.

Wohltuende Wärme, die wirkt

Trainingsexperten wissen: Wer im Sport hoch hinaus will, sollte regelmäßige Saunagänge in sein Trainingsprogramm einbauen. Deshalb steht unseren Gästen im Aczente Fitness-Studio eine hochwertige Qualitäts-Sauna von KLAFS (www.klafs.de), dem Marktführer im Bereich Sauna, Pool und Spa, zur Verfügung. Wir erklären, warum diese Sauna das Training in unserem Studio ideal ergänzt.

Wohltuende Wärme, die wirkt – so lassen sich die Er gebnisse der vielen wissenschaftlichen Studien zum Thema „Sauna und Sport“ zusammenfassen. Denn es hat sich in den Untersuchungen
immer wieder gezeigt, dass es sich positiv auf das sportliche Leistungsvermögen auswirken kann, wenn Sportler regelmäßig in die Sauna gehen.

Die Sauna hat dabei gleich mehrere positive Effekte: Sie regt den Stoffwechsel und die Durchblutung der Muskeln an, was die Regeneration nach dem Training unterstützt. Und die Wärme kann nicht nur akute Schmerzen im gesamten Bewegungsapparat lindern, sondern auch Heilungsvorgänge bei Muskelverspannungen oder -verletzungen unterstützen. Nicht zu vergessen natürlich auch die bekannten allgemeinen positiven Effekte der Sauna, die nicht direkt mit dem Training zu tun haben – wie das Stärken des Immunsystems, das schnellere Einschlafen und die geringere Anzahl an Aufwachphas en in der Nacht sowie die geistige Entspannung, die gerade nach dem Training enorm wichtig ist. „Wer regelmäßig in die Sauna geht, fühlt sich durch die längeren und intensiveren Schlafphasen wesentlich ausgeruhter und frischer“, weiß Prof. Dr. Resch, der Leiter des Deutschen Instituts für Gesundheitsforschung aus Bad Elster, aus seiner langjährigen medizinischen Erfahrung.

Ganz wichtig ist dabei die Reihenfolge: Zuerst kommt der Sport – dann die Sauna. Sportler sollten außerdem nach dem Training ihrem Herz-Kreislauf-System die Chance geben, sich zu beruhigen, bevor es in die Sauna geht. Ideal ist es, kurz auszuruhen und nachzuschwitzen – und dann in aller Ruhe zu duschen. So sind Körper und Geist schon einmal auf Entspannung eingestellt und ideal auf die Sauna vorbereitet.